SoClean 2 Support

Häufig gestellte Fragen

Das SoClean-Gerät ist ein bahnbrechendes Desinfektionsgerät für CPAP-Systeme. Sicher, automatisch und einfach in der Anwendung, erfordert das SoClean-Gerät kein Auseinanderbauen der CPAP-Komponenten. Das Gerät verwendet aktivierten Sauerstoff zur Desinfektion der CPAP-Maske, des Schlauchs und des Befeuchterbehälters.

Das SoClean-Gerät erzeugt und pumpt aktivierten Sauerstoff durch den Befeuchterbehälter, den Schlauch und die Maske. Dieser aktivierte Sauerstoff tötet Bakterien, Schimmel, Viren oder Pilze ab, mit denen er in Kontakt kommt.

Obwohl einige Personen Smog möglicherweise mit Ozon verwechseln, unterscheiden sich die beiden doch deutlich voneinander. Im Unterschied zu reinem Ozon enthält Smog eine Mischung aus verschiedenen giftigen Kohlenwasserstoffen, die keinerlei vorteilhafte Eigenschaften aufweisen.

Aktivierter Sauerstoff wird häufig in Europa als Desinfektionsmittel verwendet. In den USA wird aktivierter Sauerstoff im Rahmen vieler Wasseraufbereitungsprozesse eingesetzt. Er wird auch zur Behandlung von Produkten und Getreide verwendet, um der Entstehung und dem Wachstum von Schimmel vorzubegen. In Häusern, in denen Rauchschäden entstanden sind, wird häufig aktivierter Sauerstoff eingesetzt, um hartnäckige Gerüche zu beseitigen. Der aktivierte Sauerstoff wird außerdem in der Hotelbranche und in Krankenhäusern für das gesamte Zimmer verwendet.

Die SoClean-Kammer hat die folgenden Maße: 20,32 x 12,7 x 12,7 cm. Somit können nahezu alle Maskenausführungen, von Nasenpolstermasken bis hin zu Vollgesichtsmasken, verwendet werden. In dem seltenen Fall, dass Ihre Maske nicht in die SoClean-Kammer passt, bietet Ihnen SoClean Inc. eine 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie.

Wir empfehlen die Einstellung einer ungefähren Betriebsdauer von 5 bis 12 zwölf –dabei entsprechen fünfzehn Minuten der maximalen Betriebsdauer des SoClean 1. Es ist jedoch wichtig dass Ihre Maske nach dem Betrieb des Geräts mindestens zwei Stunden lang in der Kammer verbleibt, da dies Teil des Desinfektionsprozesses ist.

Ein starker Geruch kann auftreten, wenn Ihr Gerät nicht mit dem im Lieferumfang Ihres Systems enthaltenen neutralisierenden Vorreinigungsmittel gereinigt wurde. Dies kann auch ein Anzeichen dafür sein, dass die Behandlung zu lange dauert. Versuchen Sie, die Dauer der Behandlung zu reduzieren. Falls Sie der Ansicht sind, dass der Geruch immer noch zu stark ist, können Sie alle zwei Tage eine Desinfektion durchführen.

Ja. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 8001888964.

SoClean 2 ist eine aktualisierte Version des ursprünglichen SoClean-Geräts. SoClean 2 arbeitet mit dem gleichen Desinfektionsprozess und wird auf dieselbe Weise wie das Originalgerät an Ihr CPAP-Gerät angeschlossen. SoClean 1 ist nicht mehr erhältlich. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der unserer Internetseite, wo Sie die Eigenschaften der beiden SoClean-Geräte in einer Gegenüberstellung vergleichen können.

Ganz und gar nicht. Sie müssen lediglich drei einfache Schritte befolgen, und schon kann es losgehen: 1. Der Anschluss an Ihr CPAP-Gerät ist einfach und muss nur einmal erfolgen. 2. Stellen Sie die SoClean-Zeitschaltuhr ein. 3. Legen Sie die Maske in das SoClean-Gerät hinein, und es erledigt den Rest für Sie.

Aktivierter Sauerstoff entsteht, wenn sich molekularer Sauerstoff, den wir einatmen (O2), mit einem dritten Sauerstoffatom (O) vereint und aus dieser Verbindung ein neues Molekül (O3) entsteht. Dieses neue aktivierte Sauerstoffmolekül (auch als Ozon bekannt) besitzt die erstaunliche Fähigkeit, Organismen wie Bakterien und Viren durch Oxidation zu zerstören. Zwar ist aktivierter Sauerstoff sehr stark in der Wirkung, er hat jedoch auch eine sehr kurze Lebensdauer. Nach der Erzeugung zerfällt er innerhalb von 2 Stunden wieder in den Sauerstoff, den wir einatmen.

Nein. Der vom SoClean-Gerät erzeugte aktivierte Sauerstoff verbleibt im geschlossenen Kreislauf Ihres CPAP-Geräts und in der Sicherheitskammer des SoClean-Geräts. Jeglicher Sauerstoff, der im Laufe des Desinfektionsprozesses durch einen Ausgangsfilter tritt, wird wieder in den Sauerstoff umgewandelt, den wir einatmen.

Reinigen Sie vor der Erstinbetriebnahme Ihres SoClean-Geräts Ihre Maske, Ihren Schlauch und den Befeuchterbehälter mit dem neutralisierenden Vorreinigungsmittel. Dies ist nur vor der Erstinbetriebnahme oder bei Einführung neuer Komponenten in Ihr CPAP-System erforderlich. Zur Desinfektion Ihrer Ausrüstung verdünnen Sie etwa 1/4 des mitgelieferten Vorreinigers wie herkömmliches Geschirrspülmittel in Wasser. Ein Viertel der Flasche entspricht ca. zwei Deckelfüllungen.

Ja. Falls Sie einen beheizten Schlauch besitzen, der von Ihrem PAP-Gerät mit Strom versorgt wird, (wie der beheizte Schlauch am ResMed S9, Philips Respironics System One 60 Series, Fisher & Paykel 600 Series oder Fisher & Paykel Icon), benötigen Sie einen speziellen Adapter. Falls Ihr beheizter Schlauch über eine externe Quelle mit Strom versorgt wird, ist kein Adapter erforderlich.

Halten Sie die Taste „MANUAL“ (MANUELL) und die Taste mit dem Sanduhrsymbol gleichzeitig drei Sekunden lang gedrückt. Bei erfolgreicher Zurücksetzung wird ein Smiley-Symbol angezeigt.

Im Allgemeinen sind die für die CPAP-Komponenten und das Zubehör verwendeten Materialien (wie Polycarbonat und Acryl) für die Behandlung mit Ozon geeignet. Jedoch führt der aktivierte Sauerstoff bei einigen Materialien wie Nylon und Latex zur Oxidation und damit zu Verschleiß. Nylon und Latex sind normalerweise nicht in CPAP-Geräten enthalten. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an den Hersteller Ihrer Ausrüstung.

Wenn Sie mit Ihrem Kauf nicht zufrieden sind, wenden Sie sich bitte telefonisch an den Kundenservice unter +49 8001888964. Ein Kundendienstmitarbeiter steht Ihnen montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr EST zur Verfügung.

Betrieb und Wartung des SoClean-Geräts

adbox video preview
Play Video
Video Title:Filterkartusche und Rückschlagventil Wechseln
adbox video preview
Play Video
Video Title:SoClean Timer und Benachrichtigungen

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Wir sind für Sie da. Rufen Sie uns an unter +49 800 188 8964 an oder nutzen Sie den Kontakt-Button, um uns eine E-Mail zu senden.

Kontaktieren Sie uns